Neunjähriges Mädchen in Nürnberger U-Bahnverteiler verletzt, Polizei startet Zeugenaufruf: Am Montagmorgen (17. Mai 2021) ist eine Mutter am Abgang zum Bahnsteig der Nürnberger U-Bahn auf ihr neunjähriges Kind gestützt. Das Mädchen wurde dabei verletzt. Da nicht auszuschließen ist, dass sie geschubst wurde, sucht die Polizei nun Zeugen. Das teilt die Polizei Mittelfranken mit.

Demnach war die 42-Jährige kurz nach 9 Uhr mit ihrem Kind auf dem Weg zur U-Bahn an der Haltestelle Plärrer. Nach eigenen Angaben wäre sie am Abgang zum Bahnsteig von einer bislang unbekannten Frau absichtlich angerempelt und geschubst worden. Die 42-jährige Mutter stürzte dadurch auf ihr neunjähriges Kind.

Nürnberg: Mutter stürzt an U-Bahn-Haltestelle auf Kind - von unbekannter Frau gerempelt?

Anschließend flüchtete die unbekannte Frau zu Fuß. Das Mädchen verletzte sich am Kopf und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Die Mutter kann die bislang unbekannte Frau wie folgt beschreiben:

  • ca. 30 Jahre alt
  • etwa 165 cm groß
  • von kräftiger Statur
  • schulterlange glatte Haare,
  • bekleidet mit olivgrüne, hüftlanger Jacke,
  • einer schwarzen Hose
  • und eine grüne Strickmütze.
  • Die Unbekannte verhielt sich nach Aussage der Mutter auffällig, da sie mit den Händen herumfuchtelte und Selbstgespräche führte.

Die Kriminalpolizei sicherte die Videoaufzeichnung zum Tatzeitpunkt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zur unbekannten Person geben können oder den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich telefonisch bei der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte unter 0911 2112 6115 zu melden.

Auch wegen eines weiteren Falls in der Nürnberger U-Bahn sucht die Polizei nach Zeugen: Am vergangenen Samstag hatten junge Männer eine Frau in Richtung Gleisbereich geschubst, kurz bevor die U-Bahn einfuhr. 

Symbolbild: Pexels/Pixabay.com