Ein herrenloser schwarzer Hund hat am Freitagabend (15. April 2022) für einen Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen gesorgt. Wie die Polizei berichtet, kreuzte der Hund gegen 21.45 Uhr die B14 bei Ottensoos im Nürnberger Land.

Der lief einem Autofahrer aus Hohenstadt unvermittelt vor den Wagen und wurde frontal erfasst. Im Anschluss fuhren noch zwei weitere Fahrzeuge über den Hund. In der Folge zogen sie sich Schäden am Unterboden zu, wie die Polizei berichtet.

Wer vermisst eine schwarze Hündin?

Der Hund überlebte den Unfall nicht. "Das Tierheim Hersbruck entfernte den Hund im Anschluss von der Fahrbahn", heißt es im Polizeibericht. Die Polizei sucht nun nach dem Hundehalter und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 09123/9407-0 entgegen. 

Das Hersbrucker Tierheim veröffentlichte auf seiner Facebookseite eine nähere Beschreibung des getöteten Hundes. Es handelte sich demnach um eine junge Hündin, die kein Halsband trug. "Sie war vermutlich eine Art Pudel/ Lagotto oder Mix in schwarz. Leider konnte auch kein Chip festgestellt werden", heißt es in dem Post. 

Wer eine Hündin in der Umgebung vermisst, auf die die Beschreibung passt, kann sich auch an das Tierheim Herbsbruck wenden. Die Telefonnummer lautet: 09151/6095923.