Noch ist das Winter-Transferfenster geöffnet: Und 1. FC Nürnberg hat sich offensiv verstärkt. Der Club holt den Schweden Mikael Ishak aus Dänemark nach Franken.

Nach überstandenem Medizincheck in der 310 KLINIK unterschrieb der Schwede am Montag, 30. Januar 17, einen Vertrag beim Club. Der 23-jährige Angreifer erhält die Rückennummer 9.


Neuzugang für den 1. FC Nürnberg

Nachdem der Club den besten Stürmer der laufenden Zweitliga-Saison, Guido Burgstaller, zum FC Schalke 04 ziehen ließ, klafft vorne eine große Lücke dem Nürnberger Traditionsverein. Das war auch am Sonntag bei der Niederlage zuhause gegen Dynamo Dresden deutlich zu spüren.

Doch ob der Schwede Burgstaller ersetzen kann, muss er erst noch beweisen.

"Wir freuen uns, dass sich Mikael für den Club entschieden und der Wechsel jetzt im Winter geklappt hat. Er hat in den letzten drei Jahren in Dänemark seine Treffsicherheit unter Beweis gestellt und trotz seines noch jungen Alters sehr konstant seine Leistung abgerufen", erklärt Andreas Bornemann, Vorstand Sport beim 1. FCN.

Ishak ist auch schwedischer Nationalspieler und er stand seit der Saison 2014/2015 bei Randers FC unter Vertrag, bestritt bislang 76 Partien für den aktuellen Tabellenvierten der dänischen Liga und erzielte dabei 35 Treffer. Im Jahr 2015 feierte der beidfüßige Offensivmann seinen bislang größten Erfolg, als er mit der schwedischen U21-Nationalmannschaft den Europameistertitel errang.

"Ich freue mich auf diese reizvolle Herausforderung in Nürnberg. Ich hoffe, dass ich mich hier schnell zurechtfinde und der Mannschaft und dem Verein schon bald helfen kann", sagt Mikael Ishak, der in seinen 17 Einsätzen in dieser Saison bislang achtmal getroffen hat.