Die Polizei stoppte einen 69-Jährigen in Schwabach, der mit seinem Fahrrad über eine Kreuzung fuhr und dabei "ohne jegliche Anstrengung beschleunigte wie ein Motorrad". Das berichtet die Polizei.

Nach einer kurzen Verfolgungsjagd konnte der Mann schließlich angehalten werden. Die Streife staunte nicht schlecht: Der Senior hatte einen sehr starken Elektromotor an seinem alten Trekkingrad montiert. Eine technische Überprüfung sowie eine Messung auf dem Prüfstand ergab, dass das getunte Fahrrad knapp 50 km/h schnell fahren konnte, ohne, dass in die Pedale getreten werden muss. 

Rentner erhält Anzeige wegen mehrerer Verstöße

Den Rentner erwarten nun mehrere Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Steuer-, Versicherungs- und Zulassungsverstößen.

Angesichts der Coronakrise appelliert die Polizei am Dienstag (14. April 2020) auf Facebook: "Auch wenn Euch nun zu Hause langweilig ist, bitte baut euch keine E-Bikes". Der Rentner war bereits Ende März erwischt worden.

Aktuelle Informationen zur Covid-19 Pandemie in Nürnberg gibt es in unserem Ticker.