Gegen 18:10 Uhr befand sich der Mann in einem Riesenrad auf dem Veranstaltungsgelände in der Puschendorfer Straße. Aus bislang ungeklärter Ursache stürzte der Mann aus dem Fahrgeschäft in die Tiefe und wurde dabei lebensgefährlich verletzt. Der 31-Jährige wurde notärztlich behandelt und in eine Klinik verbracht. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die ersten polizeilichen Maßnahmen vor Ort. Das zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizei Erlangen ist mit den Ermittlungen zur Unfallursache betraut.

Michael Hetzner

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell