Gegen 15:45 Uhr befuhr ein 57-jähriger Mann mit einem Opel Crossland die Bundesstraße 2 in Richtung Schwabach. Nach bisherigem Ermittlungsstand prallte er aus noch nicht geklärter Ursache in das Heck eines vor ihm fahrenden Lastkraftwagens.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mann so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der 43-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt, erlitt jedoch einen Schock.

Die Bundesstraße 2 war an der Unfallstelle für die Dauer der Bergungs- und Rettungsmaßnahmen für mehrere Stunden gesperrt. Der Straßenverkehr wurde über die Anschlussstelle Rednitzhembach an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Im Einsatz waren zahlreiche Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehr Rednitzhembach und des Bayerischen Roten Kreuzes.

Die Verkehrspolizeiinspektion Feucht führt nun die weiteren Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde zudem ein Gutachter hinzugezogen.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell