Weil er vor den Augen einer Polizeistreife bei Rot über eine Fußgängerampel laufen wollte, erregte ein Mann am Freitagabend (18.03.2022) die Aufmerksamkeit der Beamten. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 18-Jährige verbotenerweise Marihuana mitführte.

Der 18-Jährige war der Streife gegen 20:45 Uhr an der Kreuzung Bayreuther Straße/Bessemerstraße aufgefallen. Als er eine dortige Fußgängerampel bei Rotlicht überqueren wollte, entschlossen sich die Beamten der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost, den Mann zu kontrollieren. Der versuchte zunächst, der Polizeistreife zu entwischen, konnte jedoch eingeholt und festgehalten werden. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass wohl weniger der Verkehrsverstoß als das Mitführen von Marihuana der Grund für die versuchte Flucht des Mannes gewesen sein dürfte.

Die Beamten stellten das Rauschgift sicher und zeigen den 18-Jährigen wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz an.

Erstellt durch:

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell