Am Mittwochabend (20.04.2022) verletzte während einer Auseinandersetzung ein Mann drei Personen auf dem Nürnberger Volksfestplatz mit einem Messer. Die Kriminalpolizei bittet um weitere Zeugenhinweise

Gegen 20:30 Uhr geriet ein 22-jähriger Mann mit zwei anderen Männern im Alter von 19 und 27 Jahren vor einem Festzelt im südlichen Bereich des Nürnberger Volksfestes in Streit. Die Streitigkeit entwickelte sich zu einer handfesten Auseinandersetzung in dessen Verlauf der 22-Jährige seine Kontrahenten nach bisherigem Ermittlungsstand mit einem Messer verletzte.

Den alarmierten Einsatzkräften gelang es den Angriff zu stoppen und den 22-Jährigen unter heftiger Gegenwehr zu Boden zu bringen und zu fesseln. Zudem konnte das Tatmesser vor Ort sichergestellt werden.

Der 27-jährige Mann erlitt leichte Stichverletzungen, welche ambulant versorgt wurden. Der 19-Jährige wurde durch Schnitte und Stiche derart schwer verletzt, dass er nach Erstversorgung durch die Einsatzkräfte in ein Krankenhaus gefahren und dort entsprechend medizinisch versorgt werden musste.

Zudem erlitt ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes bei dem Versuch den Streit zu schlichten, leichte Schnittverletzungen an den Händen.

Das zuständige Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei hat nun die weiteren Ermittlungen aufgenommen und bittet insbesondere unbeteiligte Zeugen, welche das Geschehen wahrgenommen haben, sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.

Erstellt durch:

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell