Das Publikum wurde aus Sicherheitsgründen aufgefordert das Konzertgelände an der Eiswiese zu verlassen. Die Festivalbesucher begaben sich unter Anleitung von Sicherheits- und Ordnungskräften ruhig und geordnet zu ihren Fahrzeugen oder suchten im Stadtgebiet Rothenburg Schutz. Weitere Personen wurden mit Shuttle-Bussen zur Mehrzweckhalle der Stadt Rothenburg gebracht.

Sowohl das Konzertgelände als auch die Campingflächen waren von mehreren heftigen Gewittern mit heftigem Wind und Starkregen betroffen. Der vorhergesagte Hagel traf nicht ein. Nach dem bisherigen Kenntnisstand wurden nur wenige Personen leicht verletzt. Auch wurden einige Zelte und Bauten in Mitleidenschaft gezogen.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell