Eine Zeugin hatte gegen 14:00 Uhr einen weißen BMW X5 beobachtet, der beim Abbiegen am Plärrer in einen Grünstreifen geraten war und dort einen Feuerhydranten sowie einen Baum gestreift hatte. Da der Fahrer des BMW jedoch trotz des Unfalls nicht anhielt, sondern in die Südliche Fürther Straße abbog, verständigte die Frau die Polizei.

Eine in der Nähe befindliche Streife der Verkehrspolizei konnte den stark beschädigten BMW an der Kreuzung zur Roonstraße stoppen. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 35-jährigen Fahrer einen Wert von fast zwei Promille. Zudem schlug ein Drogenvortest an. Die Beamten ordneten daher die Durchführung einer Blutentnahme an.

Gegen den 35-jährigen Tatverdächtigen leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Unfallflucht ein. Zudem beschlagnahmten die Polizeibeamten den Führerschein des Mannes - er darf somit im Straßenverkehr ab sofort kein fahrerlaubnispflichtiges Fahrzeug mehr führen.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell