Zeugen teilten gegen 20:50 Uhr einen Streit zwischen zwei Männern vor dem Anwesen in der Äußeren Sulzbacher Straße 126 mit. Eine Person soll bereits am Boden liegen. Der Täter flüchtete anschließend vor dem Eintreffen der alarmierten Polizeistreifen. Der Rettungsdienst übernahm sofort die medizinische Versorgung des Verletzten.

Die Beamten der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost führten erste Zeugenbefragungen durch und fahndeten nach dem Täter.

Nach bisherigen Erkenntnissen soll es zwischen den beiden Männern in einem Anwesen zu einem heftigen Streit gekommen sein, der sich schließlich auf die Straße verlagerte. Hier kam es in der Folge zu einer Schlägerei. Im weiteren Verlauf soll der 53-Jährige Mann zu Boden gegangen und dort liegend mehrfach von seinem Kontrahenten u. a. gegen den Kopf getreten worden sein.

Der 53-Jährige erlitt schwere Kopfverletzungen und wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gefahren.

Der 38-jährige Tatverdächtige konnte ermittelt und festgenommen werden.

Beide Beteiligte waren erheblich alkoholisiert.

Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei übernahm noch in der Nacht die Ermittlungen hinsichtlich eines versuchten Tötungsdeliktes. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte Haftantrag gegen den 38-Jährigen. Er wird im Laufe des Tages dem zuständigen Ermittlungsrichter, der über die Haftfrage entscheidet, vorgeführt.

Zeugen, die den Vorfall oder den vorangegangenen Streit möglicherweise beobachtet haben oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911/2112-3333 zu melden.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell