Die 83-Jährige beauftragte zunächst im August 2018 den Mann mit dem Reinigen von Teppichen. Im anschließenden Kontakt mit dem Mann gelang es ihm durch geschickte Gesprächsführung und Vorgaukeln einer finanziellen Notlage, die Seniorin zur Zahlung von mehreren Geldbeträgen zu bewegen. Die Dame zahlte an den Mann im erwähnten Zeitraum insgesamt mehrere zehntausend Euro. Zudem ist der Beschuldigte dringend verdächtig, bei seinen Besuchen Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen zu haben. Als der 49-Jährige noch mehr Geld forderte, erstattete die Frau letztlich Anzeige bei der Polizei.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth hat ein Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Trickbetrüger erlassen. Dieser wurde am vergangenen Freitag durch Beamte der Nürnberger Kriminalpolizei im Landkreis Erlangen-Höchstadt vollzogen. Der 49-Jährige wurde einem Ermittlungsrichter überstellt, welcher Untersuchungshaft anordnete.

Michael Hetzner/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell