Im Verlauf des Gesprächs soll sich der Mann plötzlich aggressiv gezeigt und unter Androhung von Gewalt die Herausgabe des Geldbeutels der Taxifahrerin gefordert haben. Die 63-Jährige übergab ihm schließlich den Geldbeutel mit einigen hundert Euro.

Der Mann entfernte sich anschließend vom Tatort.

Beschreibung des bislang unbekannten Täters:

Männlich, 175 cm groß, ca. 22 Jahre alt, schlanke Statur, hellhäutig, kurze/ glatte Haare

Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei ermittelt nun wegen des Verdachts einer räuberischen Erpressung.

In diesem Zusammenhang bitten die Ermittler um Zeugenhinweise. Personen, die Hinweise auf die Identität des Täters geben können oder verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken in Verbindung zu setzen.

Markus Baumann/n

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell