Der 29-Jährige war gegen 11:15 Uhr gerade im Begriff, in der Goethestraße ein aufgebrochenes Kellerabteil eines Mehrparteienhauses zu durchsuchen, als der 43-jährige Anwohner dazukam. Es entwickelte sich ein Gerangel, in dessen Verlauf beide Parteien leicht verletzt wurden. Dem mutmaßlichen Einbrecher gelang zunächst die Flucht. Er kam jedoch nicht weit. Im Rahmen der Fahndung nahm ihn eine Streife wieder fest. Ein Rettungswagen brachte ihn zur ärztlichen Begutachtung in eine Klinik.

Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die Spurensicherung. Mit den abschließenden Ermittlungen ist das Fachkommissariat für Eigentumsdelikte der Kripo Nürnberg betraut.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell