Schon bei der letzten halbjährlichen Personalzuteilung im Frühjahr 2020 freute sich Bayerns Innenminister Joachim Herrmann über die diesjährige Rekordverstärkung der bayerischen Polizeidienststellen. Seitdem kann die Bayerische Polizei nun auf deutlich mehr Personal setzen, da die im September 2017 erstmals zusätzlich eingestellten Polizeibeamten nach und nach ihre Ausbildung beenden. Insgesamt erhält die Bayerische Polizei von 2017 bis 2023 3.500 neue Stellen, wovon 3.300 für die Ausbildung neuer Polizeibeamter zur Verfügung stehen. Bei der Personalzuteilung für Herbst 2020 können deshalb nun rund 810 neue Polizistinnen und Polizisten zugewiesen werden, nach rund 690 im Frühjahr.

Stellvertretend für die Personalzuteilung im nordbayerischen Raum wird Innenminister Herrmann am

Mittwoch, den 9. September um 10:30 Uhr im Historischen Rathaussaal, Rathausplatz 2, 90403 Nürnberg,

gemeinsam mit Nürnbergs Oberbürgermeister Marcus König und Polizeipräsident Roman Fertinger die 101 neu von der Bereitschaftspolizei zum Polizeipräsidium Mittelfranken versetzten Polizistinnen und Polizisten im Historischen Rathaussaal begrüßen. Der Großteil der neuen Beamten wird bei Polizeiinspektionen im Zuständigkeitsbereich des PP Mittelfranken verwendet. Darüber hinaus werden aber auch Verkehrspolizeiinspektionen, die Grenzpolizeiinspektion Nürnberg-Flughafen und Einsatzzüge verstärkt.

Medienvertreter sind herzlich eingeladen. Im Historischen Rathaussaal Nürnberg können die Corona-Schutzregeln eingehalten werden. Für O-Töne bitten wir, eine Mikrofonangel zu nutzen. Ebenfalls bitten wir, für eine geeignete Mund-Nasen-Bedeckung zu sorgen.

Eine vergleichbare Veranstaltung für den südbayerischen Raum ist für den 10. September um 10:30 Uhr in München vorgesehen. Hierzu werden wir Medienvertreter gesondert einladen.

Fotos können am Veranstaltungstag ab 16:00 Uhr unter www.innenministerium.bayern.de abgerufen werden.

Pressesprecher: Oliver Platzer Telefon: (089) 2192 -2108 Telefax: (089) 2192 -12721 E-Mail: presse@stmi.bayern.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Freitag 07:00 bis 15:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Sonntag 11:00 bis 14:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Außerhalb der Bürozeiten: Telefon: +49 (0)911 2112 1553 Telefax: +49 (0)911 2112 1525

Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Mittelfranken im Internet: http://ots.de/P4TQ8h

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/6013/4698979 OTS: Polizeipräsidium Mittelfranken

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell