Der Fahrer eines Sattelschleppers mit rumänischer Zulassung war auf der BAB 6 in Richtung Heilbronn unterwegs. Als er gegen 16:30 Uhr an der Rastanlage Kammersteiner Land hielt, vernahm er nach eigenen Angaben Klopfgeräusche aus der Ladefläche des Sattelaufliegers und verständigte die Polizei.

Eine Streifenbesatzung der Verkehrspolizeiinspektion Feucht fand daraufhin fünf junge Männer auf, deren Nationalität noch nicht abschließend geklärt ist. Die jungen Männer im Alter zwischen 15 und 22 Jahren verschafften sich offenbar in Rumänien Zugang zu dem Anhänger.

Die mutmaßlichen Flüchtlinge wurden wohlbehalten in die Obhut einer entsprechenden Aufnahmeeinrichtung übergeben. Die weiteren Ermittlungen zu den Hintergründen der Schleusung werden durch das zuständige Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei geführt.

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell