Der zunächst Unbekannte verschaffte sich über ein Fenster Zugang zu den Räumlichkeiten des Bürgeramts am Rathausplatz. Im Inneren des Gebäudes brach er weitere Türen auf und verursachte hierdurch Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro.

Der Spurensicherung der Erlanger Kriminalpolizei gelang es DNA-Spuren zu sichern, welche einem 50-jährigen Tatverdächtigen zuzuordnen waren. Da der Tatverdächtige unbekannten Aufenthalts war, erließ ein Ermittlungsrichter Haftbefehl gegen den Mann.

Nun konnte der 50-Jährige in Dortmund festgenommen und in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert werden. Nach bisherigem Ermittlungsstand wird der Mann verdächtigt, weitere Einbrüche, unter anderem in Nürnberg, begangen zu haben. Gegen ihn wurden entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Michael Petzold / mc

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken Präsidialbüro - Pressestelle Richard-Wagner-Platz 1 D-90443 Nürnberg E-Mail: pp-mfr.pressestelle@polizei.bayern.de

Erreichbarkeiten: Montag bis Donnerstag 07:00 bis 17:00 Uhr Telefon: +49 (0)911 2112 1030 Telefax: +49 (0)911 2112 1025

Dieser Beitrag wird vom Polizeipräsidium Mittelfranken bereitgestellt. inFranken.de hat den Beitrag nicht redaktionell geprüft.

Original-Content von Polizeipräsidium Mittelfranken übermittelt durch news aktuell