Der Eigenbetrieb NürnbergBad arbeitet ab sofort an einer Wiedereröffnung eines Angebots für Schwimmen im Hallenbad und für den Besuch von Saunaanlagen in Nürnberg. Das teilt die Stadt mit„Wir sind sehr erfreut über das Startsignal der Bayerischen Staatsregierung, nach den Freibädern nun auch weitere Einrichtungen wieder in Betrieb nehmen zu können. Spätestens ab Samstag, 12. Juni 2021, wollen wir unseren Gästen, die so lange gewartet haben, wieder eine Möglichkeit zum Schwimmen und Saunieren geben“, teilt Bürgermeister Christian Vogel mit. 

Nach der Mitteilung der Bayerischen Staatsregierung am heutigen Freitag, 4. Juni 2021, dürfen Hallenbäder und Saunen in der kommenden Kalenderwoche wieder geöffnet werden, sofern die Inzidenzzahlen stabil unter 100 liegen. Die genauen Bestimmungen für Besucherbegrenzungen, Hygienevorschriften, Maskenpflichten, Teilnehmerzahlen bei Schul- und Vereinsschwimmen und weitere Details lägen aber derzeit noch nicht vor, heißt es. Voraussichtlich zum Wochenbeginn könne das Hygienekonzept für die Hallenbäder an die aktuellen Vorgaben angepasst werden. 

Zwischenzeitlich würden die Heizungen für das Beckenwasser wieder hochgefahren, Spülungen, Reinigungen, Bestellungen und Testläufe  durchgeführt, das Personal eingeteilt und Dienstleister wieder aktiviert. „Wir können bereits in den Freibädern ein erprobtes Konzept anwenden und ein auf die Corona-Situation angepasstes Angebot machen. Auch in den Hallenbädern werden wir auf unsere Struktur von Zeitfenstern,  Kartenvorverkauf und Sicherheitsvorschriften setzen“, so Vogel. 

Die genauen Öffnungszeiten und Öffnungsbedingungen gibt NürnbergBad im Laufe der nächsten Woche bekannt und veröffentlicht sie auf der Internetseite www.nuernbergbad.de.