In Nürnberg ist die Arbeitslosigkeit im Mai weiter zurückgegangen. Das zeigen aktuelle Zahlen der Bundesagentur für Arbeit, auf die sich die Stadt Nürnberg in einer Pressemitteilung bezieht.  Im Mai 2021 waren demnach 18.936 Nürnberger arbeitslos gemeldet. Das sind 809 Arbeitslose (4,1 Prozent) weniger als im April 2021 und 976 (4,9 Prozent) weniger als im Mai 2020. Damit entwickelt sich Nürnberg nach dem dritten Lockdown sogar etwas besser als der Durchschnitt im gesamten Bundesgebiet.

Hier ist die Arbeitslosenquote im Vergleich zu Mai 2020 um 4,5 Prozent gesunken. Die Arbeitslosenquote im Stadtgebiet Nürnberg liegt aktuell bei 6,3 Prozent und damit 0,3 Prozent-Punkte unter dem Vorjahreswert. Auch der Zugang an neu gemeldeten Stellen ist erfreulich: Er erreicht wieder das Niveau von vor der Krise

Nürnbergs Wirtschaftsreferent Michael Fraas (CSU) sieht trotz "weiterhin großer Herausforderungen" einen deutlichen positiven Trend. Die Anzahl der neu gemeldeten Stellen sei ein "Indikator dafür, dass die Nürnberger Wirtschaft Fahrt aufnimmt. Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen stellen ein. Erfreulich ist, dass auch in den besonders von Corona betroffenen Bereichen wie Handel und Zeitarbeit wieder Personal gesucht wird", so Fraas.