Großeinsatz der Polizei in Nürnberg: Nach einem lauten Knallgeräusch aus einem Mehrfamilienhaus am Maxtorgraben waren zahlreiche Einsatzkräfte vor Ort. 

Wie die Polizei Mittelfranken am Abend mitteilt, wurde der Einsatz um 19.30 Uhr ohne Feststellung einer Straftat beendet.

Knallgeräusch aus Mehrfamilienhaus: Passant verständigt Polizei

Gegen 17 Uhr hatte ein Passant der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Mittelfranken über Notruf mitgeteilt, dass er soeben Schreie und ein Knallgeräusch aus einem Mehrfamilienhaus am Maxtorgraben gehört habe. Da der Passant befürchtete, dass es sich um einen Schuss gehandelt haben könnte, verständigte er die Polizei.

Daraufhin fuhren zahlreiche Streifenbesatzungen das Anwesen an und umstellten dies. Das Mehrfamilienhaus wurde im weiteren Verlauf durch Spezialeinsatzkräfte durchsucht. Hierbei mussten mehrere Wohnungstüren gewaltsam geöffnet werden.
Nachdem keine verdächtigen Gegenstände oder Personen festgestellt werden konnten, wurde der Einsatz gegen 19:30 Uhr beendet. Personen kamen nicht zu Schaden.