Seit 2013 brüten Wanderfalken auf dem Sinwellturm der Nürnberger Kaiserburg. In diesem Jahr hat die Brutsaison der Wanderfalken mit der Eiablage am 28. Februar sehr früh begonnen. Das Wanderfalkenpaar hat ihre vier Eier nun über einen Monat lang gebrütet, bis gestern, in der Nacht zum 07. April, gleich zwei Wanderfalkenküken geschlüpft sind.

Die Wanderfalkenbrut am Sinwellturm lässt sich, so die Regierung Mittelfranken, live unter https://www.lebensraumburg.de/Wanderfalke/Webcam beobachten. Vor Beginn der neuen Brutsaison, konnten wir im
Dezember zusätzlich zur bisherigen Übertragung aus dem Nistkasten im Sinwellturm eine zweite Kamera installieren, die den Anflug zum Wanderfalkenhorst zeigt. Außerdem können spannende Sichtungen und Meldungen verfolgt und auch selbst eingetragen werden.

Nachdem in den vergangenen Jahren insgesamt vierzehn junge Wanderfalken ausgeflogen sind, sind wir gespannt, wie viele weitere Jungvögel in den nächsten Tagen schlüpfen werden und hoffen, dass die Brutsaison auch weiterhin erfolgreich verläuft.

Die Beobachtung der Wanderfalkenbrut erfolgt im Rahmen des Projekts "Lebensraum Burg" der Regierung von Mittelfranken als Teil der Bayerischen Biodiversitätsstrategie und richtet den Blick auf die erstaunliche Arten- und Lebensraumvielfalt am Nürnberger Burgberg (https://www.lebensraum-burg.de). Die beauftragten Expertinnen und Experten konnten auf dem sechseinhalb Hektar großen Burggelände im Laufe der Jahre insgesamt knapp 2.000 Tier- und Pflanzenarten nachweisen. Die Broschüre zum Projekt stellt die verschiedenen Burglebensräume und deren „Bewohner“ vor und kann auf der Internetseite heruntergeladen werden.