Ein Rottweiler attackierte am Dienstag (7. Juli 2020) einen zehnjährigen Jungen in Lauf an der Pegnitz. Gegen 14  Uhr hielt sich die Hundebesitzerin mit ihrem Vierbeiner in der Commerzbank-Filiale am Marktplatz in Lauf an der Pegnitz auf, als der Junge hereinkam.

Laut Polizei biss der Hund unvermittelt zu. Die genauen Umstände des Vorfalls sind der Polizei noch nicht bekannt. Der Rottweiler wurde an der Leine geführt, trotzdem konnte er das Kind in den Bauch und in die linke Hand beißen.

10-Jähriger trägt Bissverletzungen davon

Der Hund wurde anschließend weggebracht, das Kind wurde versorgt. Die Vernehmung der Beteiligten stehen noch aus.

Der Junge wurde dabei leicht verletzt. Eventuell wurde sein linker Daumen dabei gebrochen, teilte die Polizei gegenüber inFranken.de mit. Die Bisse sind oberflächlich zu sehen, nähere Informationen zum Zustand des 10-Jährigen gibt es noch nicht.

Schwerer Unfall: Am Montagabend wurde ein Radfahrer wegen eines Hundes lebensgefährlich verletzt.