In Lauf an der Pegnitz hat ein Mann einen 10-Jährigen geohrfeigt. Der Bub und sein Bruder waren auf Fahrrädern unterwegs. Einem Anwohner gingen die regelmäßigen Touren der Kinder auf die Nerven.

Update vom 06.08.2020: Anwohner ohrfeigt Jungen (10): Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht Zeugen zum Vorfall, der sich am Montag (3. August 2020) um 16 Uhr in der Villacher Straße in Lauf an der Pegnitz ereignet hat.

Ein Anwohner hatte sich an den Fahrradtouren eines 10-jährigen Jungen gestört. In der Folge kam es zu einer Auseinandersetzung, bei der der Mann dem Buben eine Ohrfeige verpasste. Für weitere Ermittlungen werden Zeugen gebeten, unter der Rufnummer 09123 / 94070 Kontakt mit der Polizei Lauf an der Pegnitz aufzunehmen.

Erstmeldung vom 04.08.2020: Weil er genervt war: Anwohner ohrfeigt spielendes Kind

Körperverletzung gegenüber einem 10-Jährigen: In Lauf an der Pegnitz ohrfeigte ein Anwohner am Montag (3. August 2020) einen 10-jährigen Jungen, das berichtet die Polizei.

Demnach fuhr der Junge mit seinem 8-jährigen Bruder auf ihren Fahrrädern die Villacher Straße entlang. Ein Anlieger gab dem 10-Jährigen eine Ohrfeige, weil ihm die regelmäßigen Fahrradtouren der beiden Brüder auf die Nerven gingen. Der Junge erlitt Schmerzen an der Wange. Zudem stieß der Anwohner auch das Fahrrad des Jungen um, wodurch ein geringer Sachschaden entstand. Eine Strafanzeige wegen Körperverletzung wird erstellt. 

Mitten in einer Bankfiliale in Lauf an der Pegnitz hat ein Hund einen zehnjährigen Jungen gebissen. Das Kind kam in die Bank, dann griff es der angeleinte Rottweiler an.