Die Polizei Schwabach berichtete bereits am 17. Mai über einen Überfall auf einen 59-Jährigen in Altdorf. Zwei unbekannte Personen hatten den Mann in seiner Wohnung in Rummelsberg (Lkrs. Nürnberger Land) angrgiffen. Der Kriminalpolizei Schwabach gelang es nun, zwei Tatverdächtige zu ermitteln.

Die beiden Täter waren gegen 18.20 Uhr gewaltsam in die Wohnung des Mannes eingedrungen, woraufhin einer der beiden sofort begann, auf den 59-Jährigen einzuschlagen. Als dieser durch laute Hilferufe auf sich aufmerksam machte, flüchteten die beiden Angreifer. Im Zuge der Ermittlungen konnte der 59-jährige Wohnungsinhaber die beiden Tatverdächtigen auf Lichtbildern erkennen.

Demnach richtet sich der Tatverdacht nun gegen zwei Jugendliche (15 und 16 Jahre alt). Die beiden konnten Ende Mai beziehungsweise Anfang Juni festgenommen werden. Die Tatbegehung haben die Jugendlichen in ihrer Vernehmung bereits gestanden.


Wie sich herausstellte, ist der Überfall jedoch nicht die einzige Straftat, die dem Duo in diesem Zusammenhang zur Last gelegt wird. Als der 59-jährige Mann bereits zwei Tage vor dem Überfall
(15.Mai 2018) seine Geldbörse in einem Fahrradkorb hatte liegen lassen, entnahmen die beiden Jugendlichen zunächst das darin befindliche Bargeld. Am folgenden Tag suchten die Tatverdächtigen erneut die Wohnadresse des Mannes auf und entwendeten den an der Tür befindlichen Schlüssel, mit dessen Hilfe sie in derselben Nacht zwei Armbanduhren aus der Wohnung entwendeten. Am 17. Mai kam es schließlich zu dem gewaltsamen Überfall auf den 59-Jährigen.

In dem nun anhängigen Ermittlungsverfahren müssen sich der 15-Jährige und sein 16-jähriger Komplize wegen versuchten Raub und Diebstahl verantworten.

Räuber flieht nach Überfall auf Apotheke in Wirsberg ohne Beute