Doch die Begeisterung hat auch eine Kehrseite. "Wir werden ganz genau beäugt", sagt Putz. Alle regionalen Details müssen stimmen. Nach dem ersten Franken-"Tatort" gab es Beschwerden, weil ein im Film gezeigter Tunnel gar kein Nürnberger Tunnel war. Da ein Drehort oft ganz bestimmte Merkmale benötige, müsse das Team Orte zusammenführen, erklärt Redakteurin Stephanie Heckner. So kann es passieren, dass ein Fluss, der im Film direkt an einem Gasthaus vorbeifließt, in Wirklichkeit weit entfernt liegt. Heckner erklärt das so: "Das ist ein Film, wir bauen Welten."