Die Flughäfen in Deutschland entsprechen nicht nur den gesetzlichen Vorschriften, sondern in den allermeisten Fällen auch höheren Sicherheitsanforderungen.

Zu diesem Schluss kommt die Vereinigung Cockpit in ihrem am Donnerstag vorgestellten "Flughafencheck 2019".

Bestnoten erhielten die Airports in München und Leipzig (jeweils 1,6), während der Flughafen Mannheim von den Piloten weiterhin kritisch gesehen wird (Note 3,6). Hier fehlt unter anderem die von der internationalen Zivilluftfahrtorganisation ICAO empfohlene größere Auslaufzone am Ende der Landebahn.

Im vergangenen Jahr habe es verbesserte Ausstattungen in Dortmund und Berlin-Tegel gegeben.

Der einzige Flughafen in Franken, der Albrecht Dürer Airport in Nürnberg, schneidet ebenfalls sehr ordentlich ab und kommt auf eine Gesamtnote von 1,9. Details zur Einzelbewertung des Nürnberger Flughafens finden Sie hier.

Der Airport Nürnberg hatte zuletzt nicht nur für positive Schlagzeilen gesorgt. Zwei Tage saßen einige Urlauber am Flughafen Nürnberg fest. Und dann musste auch noch das Ersatz-Flugzeug notlanden. ak/dpa