Nürnberg
Covid-19-Pandemie

Airport Nürnberg: Nach dem Flug zur Teststation - so funktioniert der kostenlose Corona-Test

Wer mit dem Flieger am Nürnberger Flughafen landet, kann sich nun kostenlos auf das Coronavirus testen lassen. inFranken.de verrät, wie die Covid-19-Teststation am Airport funktioniert.
Wegweiser zeigen an, wo es zum Corona-Testcenter am Airport Nürnberg geht. Foto: Nikolas Pelke

Wer mit dem Flieger im Nürnberg landet, kann sich jetzt kostenlos auf das Coronavirus testen lassen - eine entsprechende Teststation am Airport macht dies möglich. „Wir sind gerade aus Alicante gelandet und gehen jetzt zur Corona-Teststation“, sagen Sandra und Samantha nach der Landung am Albrecht-Dürer-Flughafen. Alle Informationen rund um die Pandemie sowie die Corona-Krise finden Sie im Liveticker von inFranken.de.

Hinweis-Schilder leiten die Reiserückkehrer nach der Ankunft in Nürnberg direkt zu der neuen Corona-Teststation. In wenigen Gehminuten können die Urlauber die Teststation erreichen, die sich in einem umgebauten Festzelt auf einem nahe gelegenen Flughafen-Parkplatz befindet.  „Wir hatten einen tollen Urlaub. Die Strände waren total leer“, schwärmt Sandra vom unbeschwerten Leben am Mittelmeer. „Aber uns ist wichtig, dass wir nach dem Spanien-Urlaub keine Leute daheim anstecken“, sagt Samantha.  

Verpasse nichts auf der neuen Facebook-Seite „Schon gewusst?“

Corona-Test am Flughafen: Abstriche aus Mund und Nase 

Nur eine dezente Hinweis-Tafel steht vor dem Test-Zelt, das von der Firma Ecolog im Auftrag des Bayerischen Landesamtes für Gesundheit- und Lebensmittelsicherheit (LGL) betrieben wird.  Sicherheitspersonal kontrolliert den Eingang. Vor dem Test werden die Reisenden um ihre Bordkarten gebeten. Anschließend führen Mitarbeiter mit einem Wattestäbchen den Abstrichtest in Mund und Nase durch. Die Mitarbeiter tragen Arztkittel, Handschuhe und Schutzmasken.

Die Tests werden am Nürnberger Airport nicht von Ärzten oder Krankenschwestern sondern in der Regel von Studenten durchgeführt. Um den Test korrekt durchzuführen, müssen die Abstriche aus den oberen Atemwegen entnommen werden. Manche empfinden die Tests daher als relativ unangenehm. Für den späteren Labor-Test muss ausreichend Material gesammelt werden.  Nur eine kurze Berührung mit dem Wattestäbchen reicht daher nicht aus.

Schnell sind die beiden Freundinnen aus Nürnberg an der Reihe. Mit einem Wattestäbchen werden die Abstriche aus Nase und Mund entnommen. „Das ist nicht angenehm, aber geht schon“, findet Sandra. „Wir haben in Spanien versucht, überall Abstand zu halten. Das ist auch erstaunlich gut gelungen“, erzählt Samantha und glaubt nicht, dass sich die beiden Urlauberinnen auf der Reise mit dem Virus angesteckt haben könnten. „Sicher ist sicher“, sagen die beiden dennoch und machen sich nach dem Test mit ihren  Rollköfferchen auf den kurzen Heimweg. Zeitnah sollen die zwei Urlauberinnen unabhängig vom Ergebnis schriftlich benachrichtigt werden, wie die Tests ausgegangen sind. 

"Es kann immer sein, dass sich Menschen auf Reisen infizieren"

„Es kann immer sein, dass sich Menschen auf Reisen infizieren. Mit unserem breiten Testangebot wollen wir verhindern, dass Infektionsketten in Bayern ausgelöst werden. Der Schutz der Bevölkerung steht für uns an oberster Stelle“, begründet Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) die kostenlosen Corona-Teststationen für Reiserückkehrer beispielsweise am Albrecht-Dürer-Flughafen in Nürnberg. 

Lesen Sie auch:

Die Tests werden täglich angeboten, solange der Flugbetrieb läuft. Das Angebot richtet sich an alle Reiserückkehrer. Personen, die aus Risikogebieten kommen, können sich ebenfalls testen lassen. Wer aus einem Risikogebiet in den Freistaat Bayern einreist, ist generell verpflichtet, sich bei seinem Gesundheitsamt zu melden und sich unverzüglich für einen Zeitraum von 14 Tagen in Quarantäne zu begeben, solange er keinen negativen Corona-Test vorlegen kann. 

Neue Verbindungen von Nürnberg aus in alle Welt, attraktive Last-Minute-Flüge, angepasste Flugpläne, Neuigkeiten aus den Airport-Shops, Gewinnspiele und vieles mehr: Im Flughafen-Ticker von inFranken.de versorgen wir Sie stets mit den aktuellsten News zum Airport Nürnberg.