Party an A73 bei Nürnberg: Am Wochenende sind circa 70 Jugendliche von der Polizei beim Feiern erwischt worden. Die Teenager hatten sich in einem Wald in der Nähe der A73 versammelt, wie die Polizei Mittelfranken berichtet. 

Demnach gingen bei der Polizei mehrere Anrufe ein, in denen mitgeteilt wurde, dass sich am Samstagabend (17. April 2021) eine "größere Personengruppe im Wald an der A73 in Nürnberg treffen soll", erklären die Beamten auf Facebook. Vor Ort trafen die Polizisten schließlich auf circa 70 Jugendliche. Laut Polizei feierten diese dort "ausgelassen".

A73 bei Nürnberg: Feiernde fliehen vor Polizei

Als die Beamten eintrafen, flüchteten die Feiernden in sämtliche Richtungen durch den Wald. Insgesamt fünf Jugendliche konnten gestoppt werden. Ihre Personalien wurden aufgenommen. Zusätzlich bekommen sie eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz. 

Die Polizei gibt dazu auch ein Statement ab: "Wir haben großes Verständnis dafür, dass sich gerade Jugendliche endlich wieder mit Gleichaltrigen treffen wollen. Dennoch können wir bei der aktuellen Infektionslage kein Auge zudrücken." Die Regelungen seien eindeutig und würden von den Beamten konsequent durchgesetzt. 

Die Feier in Nürnberg ist kein Einzelfall, auch in Würzburg musste die Polizei schon einschreiten. Zuletzt verteilte sie 24 Anzeigen. Mehr dazu gibt es hier.

Symbolfoto: StockSnap/pixabay