12-Jährige ohne Fahrkarte unterwegs: Ein 12-jähriges Mädchen lief am Montag (11. Januar 2021) in Bonn von zu Hause weg. Erst am Nürnberger Hauptbahnhof hatte die Reise des Kindes ein Ende, berichtet die Polizei.

Nach einem Streit mit ihren Eltern entschloss sich eine 12-Jährige aus Bonn, zu einem Bekannten nahe Nürnberg zu fahren. Ohne die Eltern zu informieren, setze sie sich am Dienstagmittag (12. Januar 2021) in einen ICE und machte sich auf die etwa 400 Kilometer lange Reise nach Nürnberg. Bei der Fahrkartenkontrolle zwischen Würzburg und Nürnberg fiel dem Zugbegleiter das allein reisende Kind ohne Fahrkarte auf. Daraufhin verständigte er die Bundespolizeiinspektion Nürnberg.

Polizei erwartet Mädchen am Nürnberger Hauptbahnhof 

Bei der Ankunft in Nürnberg erwartete die Polizei das junge Mädchen am Bahnsteig. Nach Rücksprache mit ihrer Mutter holte eine Bekannte die 12-Jährige bei der Bundespolizei ab. Da die Ausreißerin ohne Fahrkarte mit dem Zug unterwegs war, muss die Mutter nun den doppelten Fahrpreis für die Strecke Bonn – Nürnberg bezahlen.

Mit seinem Tretroller wollte ein Mädchen in Nürnberg auf die A73 fahren. Zum Glück konnte die Polizei das Kind gerade noch stoppen. Die Sechsjährige hatte Großes vor: Sie wollte mit ihrem Roller noch weitere 25 Kilometer zurücklegen.