Schwerer Unfall beim Entrümpeln: Junge Frau fällt aus zwei Meter Höhe auf Betonboden und verletzt sich. Zum Einsatz eines Rettungshubschraubers führte ein häuslicher Unfall am Samstag (19. September 2020) gegen 14 Uhr im mittelfränkischen Uehlfeld (Landkreis Neustadt an der Aisch - Bad Windsheim). Das berichtet die Polizeiinspektion Neustadt an der Aisch.

Eine 47-Jährige war zusammen mit ihrer 27 Jahre alten Tochter mit Entrümpelungsarbeiten in einem Abrisshaus in der Burghaslacher Straße beschäftigt. Laut Polizei übersah die 27-Jährige beim Rückwärtsgehen einen offen stehenden Schacht und stürzte rund zwei Meter in die Tiefe.

Notärztin diagnostiziert Wirbelsäulenverletzung 

Sie kam mit dem Rücken auf einem Betonboden auf. Die herbeigerufene Notärztin diagnostizierte eine Wirbelsäulenverletzung. Zum schonenden Transport in das Universitätsklinikum Würzburg wurde ein Hubschrauber angefordert wurde. Lebensgefahr bestand für die Verletzte aber der Polizei zufolge nicht.

Die Polizei geht von einem selbst verschuldeten Unfall aus.

Vorbildlich verhielt sich ein 24-Jähriger in Gerolzhofen, nachdem er eine Frau beim Ausparken versehentlich umgefahren hatte. Er brachte die 42-Jährige selbst ins Krankenhaus.

Symbolbild: Marcus Brandt/dpa