"Papa, komm schnell": Am Donnerstagabend (29. Oktober 2020) hat Peter Hornebers Sohn ihn auf einen plötzlichen beißenden Geruch aufmerksam gemacht. Peter Horneber ging der Sache auf den Grund und musste feststellen, dass der Geruch aus einer nebenan liegenden kunststoffverarbeitenden Firma kam. Dichter Rauch trat dort aus. "Ich bin dann dort hingelaufen und hab gesehen, dass der Rauch aus zwei Fässern kam", erzählt Peter HorneberNEWS5. "Es war ein richtig beißender Gestank. Man konnte nicht mehr richtig Luft holen."

Daraufhin alarmierte er die Feuerwehr nach Markt Erlbach im Landkreis Neustadt an der Aisch - Bad Windsheim. Rainer Weiskirchen, Pressesprecher der Feuerwehren im Landkreis Neustadt an der Aisch - Bad Windsheim bestätigt gegenüber NEWS5, dass die Dämpfe tatsächlich aus den beiden Fässer austraten. Die Feuerwehr musste zuerst ermitteln, um welches Material es sich handelte.

Dämpfe treten aus: Augenzeuge ruft Feuerwehr

"Aufgrund eines bestimmten Mischungsverhältnisses des Kunststoffs, das mit dem Regen reagiert hat, kam es zu einer chemischen Reaktion", erklärt Weiskirchen. Diese verursachte die Dämpfe und den beißenden Geruch. Die Feuerwehr konnte mit einem Sprühstrahl die Dämpfe niederschlagen und deckte daraufhin die Fässer ab, sodass nichts mehr austreten konnten. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. 

Augenzeuge, Peter Horneber, ist froh, dass der Einsatz gut ausgegangen ist: "Natürlich ist man da dankbar, dass es Leute gibt, die bei der Feuerwehr sind und Einsatz zeigen." Nach den Ermittlungen der Polizei habe es sich bei dem beißenden Dampf nur um verdunstendes Wasser gehandelt. Das berichtet die Polizeiinspektion Neustadt an der Aisch. 

Der Wasserdampf sei entstanden, weil Arbeiter der kunststoffverarbeitenden Firma kurz vor Feierabend zwei Behälter mit Epoxidharz zum Aushärten nach draußen gestellt haben und diese noch warm waren. Durch den Regen sei lediglich das Wasser auf den warmen Behältern verdampft und habe zu der "Rauchentwicklung" geführt. Der Rauch sei deshalb nicht gesundheitsgefährdend gewesen.