Schwerer Verkehrsunfall im Kreis Miltenberg - Polizei überprüft Unfallauto ganz genau - jetzt droht der Fahrerin zusätzlicher Ärger: Gegen 23:30 Uhr kam es am Freitag (2. Oktober 2020) zwischen Kleinwallstadt und Sulzbach im Landkreis Miltenberg zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine 41-Jährige schwer verletzt wurde.

Wie die Polizeiinspektion aus Obernburg berichtet, war sie von Kleinwallstadt kommend nach einer langgezogenen Linkskurve zunächst mit ihrem Audi nach rechts ins Bankett geraten. Sie verlor anschließend die Kontrolle über das Fahrzeug und schleuderte nach links. Hier stieß sie mit dem Heck gegen einen Baum.

Kleinwallstadt: Ersthelfer bei schwerem Verkehrsunfall - Fahrerin droht zusätzlicher Ärger

Ersthelfer übernahmen zunächst die Betreuung der Frau bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Während der Unfallaufnahme ergab sich der Verdacht, dass die Fahrerin unter dem Einfluss von Alkohol stand. Zudem wurde in ihrer Handtasche eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden.

Aber damit nicht genug: Nach Recherchen stellte sich heraus, dass das Fahrzeug der 41-Jährigen nicht mehr versichert war. Der Versicherungsschutz war im letzten Monat erloschen. Die Audi-Fahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt und durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Das total beschädigte Auto wurde durch einen Abschleppdienst geborgen. Hier entstand ein Schaden von zirka 2300 Euro. Neben Rettungsdienst und Polizei war die Freiwillige Feuerwehr Sulzbach zur Straßenreinigung vor Ort.