Ein Traktor hat sich am Mittwoch (07. Oktober 2020) im Landkreis Main-Spessart zwischen Gemünden und Kleinwernfeld samt Mulchgerät überschlagen. Wie die Polizei Unterfranken auf Nachfrage bestätigt, ist niemand dabei verletzt worden. Warum sich der Traktor überschlagen hat oder wie er weggerutscht ist, ist nicht klar.

Die Bergung war aufwändig: Der Traktor lag teilweise im Main. Ein Kran kam zum Einsatz und holte den Traktor aus dem Main. Das dauerte mehrere Stunden, wie die Polizei Unterfranken in einer Pressemitteilung (18.50 Uhr) meldet. 

Betriebsstoffe laufen aus: Feuerwehr muss Ausbreitung im Fluss verhindern

Da aus dem Traktor Betriebsstoffe in den Fluss liefen, wurde die Feuerwehr hinzugezogen. Diese versuchte vom Wasser aus eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Um zu prüfen, welchen Schaden die auslaufenden Stoffe angerichtet haben, wurden das Wasserwirtschaftsamt und die Wasserschutzpolizei Würzburg hinzugezogen.

Die Straße zwischen Gemünden und Kleinwernfeld war mehrere Stunden gesperrt.