Wie die Polizei berichtet, besucht eine 25-jährige Frau am Sonntagnachmittag (05.07.2020) gegen 15.44 Uhr eine Bekannte in der Mühltorstraße in Gemünden (Landkreis Main-Spessart). Zusammen mit drei anderen Personen saßen sie dort zunächst auf dem Balkon. Als die 25-Jährige ein Kletterseil entdeckte, setzte sie sich auf das Geländer des Balkons und hielt sich an dem Seil fest.

Das Kletterseil war in einer Höhe von 1,85 Meter am Längsbalken der Balkonüberdachung mit einem Schraubhaken befestigt. Die junge Frau lehnte sich dann rücklings über das Geländer des Balkons, wobei sie sich dabei weiterhin am Kletterseil festhielt.

Seil löst sich: Frau stürzt rücklings in die Tiefe

Während diesem gefährlichen Manöver löste sich aus dem Schraubhaken die Öse des Kletterseils, welches ursprünglich für die Katze bestimmt war. Die 25-Jährige fiel haltlos von dem Balkon aus 3,50 Metern Höhe in die Tiefe auf den betonierten Boden, berichtete die Polizei

Die Verunglückte wurde mit dem Verdacht auf ein Schädelhirntrauma und Schürfwunden von dem Rettungshubschrauber in eine Würzburger Klinik eingeliefert.