Ein folgenschwerer Arbeitsunfall ereignete sich am Dienstag, 13. April 2021, auf einer Baustelle in Weismain (Landkreis Lichtenfels). Wie die Polizeiinspektion Lichtenfels berichtet, ist ein Dachdecker aus noch ungeklärter Ursache rückwärts von einem Dach gestürzt und verletzte sich schwer.

Demnach fiel der Mann gegen 13.50 Uhr rückwärts von einem Dach rund vier Meter in die Tiefe. Zeugen des Unfalls gaben gegenüber der Polizei an, dass der Geschädigte vom Dach zunächst auf das aufgebaute Gerüst stürzte. Anschließend rutschte er vermutlich zwischen Gerüst und Fassade zum Boden herunter. 

Dachdecker stürzt ab: Hubschrauber bringt Verletzten ins Krankenhaus

Hinweise auf ein Fremdverschulden oder ein Missachten der Unfallvorschriften konnten die alarmierten Beamten zunächst nicht feststellen. Das Opfer war vor dem Eintreffen der Polizei bereits abtransportiert worden.

Der Mann verletzte sich bei dem Sturz schwer und wurde mit einem Hubschrauber ins Klinikum Bayreuth geflogen. Glücklicherweise sind die Verletzungen des Dachdeckers jedoch nicht lebensgefährlich.

Vorschaubild:  communication-76/pixabay.com/Symbolbild