Im Auftakt-Derby der Fußball-Bezirksliga trennten sich der TSV Marktzeuln und der TSV Ebensfeld mit 2:2 - ein für Ebensfeld schmeichelhaftes Unentschieden. Gegen den Mitfavoriten aus Mönchröden setzte es für die Ebinger zum Saisonauftakt eine deftige 2:8-Niederlage.

TSV Marktzeuln -
TSV Ebensfeld 2:2 (1:1)

Die ersten Minuten waren von gegenseitigem Abtasten geprägt, bevor die Hausherren zur ersten gefährlichen Aktion kamen. A. Kremers Hereingabe fand aber keinen Abnehmer. Nach einem Gästeschuss, der deutlich drüberging, überbrückten die Zeulner A. Kremer, O. Schütz und D. Jahn mit schnellem Direktspiel das Mittelfeld. Der Ball landete dann wieder bei Kremer, der flach zum 1:0 einschob. Die Heimelf konnte sich allerdings nicht lange freuen: Der überraschende Ausgleich der Gäste fiel nach einer weiten Freistoßflanke von J. Schober, die an der gesamten Heimabwehr und dem Torhüter vorbei im langen Eck einschlug. In der Folge ergaben sich mehrere Chancen auf beiden Seiten. Dann verlor Gästekapitän F. Häublein im Mittelfeld den Ball. Bei seinem Versuch, diesen zurückzuerobern, entschied der Schiedsrichter auf Foul. Damit zeigte sich Häublein lautstark nicht einverstanden, so dass der Unparteiische ihn mit Gelb-Rot vom Platz schickte.

Die Gäste zogen sich nach dem Wechsel völlig in die eigene Hälfte zurück. Mitten in die Angriffsbemühungen der Zeulner hinein fiel dann jedoch die TSV-Führung: Einen langen Abschlag von M. Reschke bekam die Heimabwehr nicht entscheidend geklärt, so dass L. Faulstich alleine vor Torwart Grebner auftauchte und zum 1:2 traf. Die Zeulner brauchten einige Minuten, um wieder in den Angriffsmodus zu schalten. Zu Hilfe kam ihnen der Ebensfelder J. Schober, der eine Freistoßflanke mit der Hand abwehrte. Den fälligen Strafstoß verwandelte A. Kremer sicher zum Ausgleich. Die Heimelf kam noch zu einigen guten Chancen, für den Siegtreffer reichte es aber nicht mehr. dd

Marktzeuln: Grebner - Christian (54. Hahner), Endres-Backert, Schüpferling, Jahn, Frank, Stark, Kremer, Schütz (70. Hartmann), Rauch, Yesurajah (23. Bergmann).
Ebensfeld: Reschke - Stölzel, Schober, Storath, Schug, Röder, Kremer, Häublein, Eideloth (48. Hopf), Holzheid, Faulstich (80. Vogt).
Schiedsrichter: Blay (Mitterteich). - Zuschauer: 320. - Tore: 1:0 Kremer (16.), 1:1 Schober (19.), 1:2 Faulstich (60.), 2:2 Kremer (71./FE). - Gelb-Rot: Häublein (Ebensfeld, 33.).
SpVgg Germania Ebing -
TSV Mönchröden 2:8 (0:3)

In den ersten 15 Minuten hielten die Hausherren einigermaßen mit, doch dann eröffneten die Gäste den Torreigen, als Späth nach einer Ecke frei an den Ball kam und einnetzte. In der 32. Minute schloss Köhn eine schöne Kombination zum 0:2 ab. Die bis dahin beste Chance der Ebinger hatte Büttner, doch sein Schuss ging knapp drüber. Kurz vor der Pause erhöhte Köhn auf 0:3, nachdem Torwart Haupt per Kopfball außerhalb des Strafraums hatte abwehren müssen.

Mit einem Doppelschlag nach dem Wechsel sorgten die spielstarken Mönchrödener in der 46. und 48. Minute durch Ehrlich und wieder Köhn für klare Verhältnisse. Der überragende Köhn war in der 53. Minute per Kopfball zur Stelle und versenkte seinen vierten Treffer. Der Ebinger Winter setzte sich wenig später nach einem guten Zuspiel durch und traf zum 1:6 in den Winkel. Späth zirkelte in der 60. Minute den Ball zum 1:7 in die Maschen. Nach guter Kombination baute Malaj die TSV-Führung auf 1:8 aus. Das 2:8 markierte der Ebinger Winter mit einem Heber. hw

SpVgg Ebing: Haupt - Merzbacher, Landgraf, Derra, Winter, Funk, Schneider, Motschenbacher, Büttner (75. Göller), Skalischus (52. Hubatschek), Hennemann (56. Bergmann).

Schiedsrichter: Müller (Herzogenaurach). - Zuschauer: 180. - Tore: 0:1 Späth (15.), 0:2, 0:3 Köhn (32., 43.), 0:4 Ehrlich (47.), 0:5, 0:6 Köhn (48., 53.), 1:6 Winter (57.), 1:7 Späth (61.), 1:8 Malaj (68.), 2:8 Winter (72.),