Die Lichtenfelser Landesliga-Fußballer haben am Samstagnachmittag ihren klaren 4:0-Hinspielerfolg gegen die TG Höchberg nicht wiederholt. Die Oberfranken mussten sich auf dem Kunstrasen der Turngemeinde mit einem 1:1 begnügen und behaupten ihre damit ihren Mittelfeldplatz. Die Höchberger bleiben damit im Tabellenkeller nur einen Punkt vor dem ersten Abstiegsplatz.

Auch wenn der FC-Ausgleichstreffer erst durch einen späten Elfmetertreffer fiel, war das Trainergespann Christian Goller/Oliver Müller mit dem Ergebnis nicht zufrieden. "Wir haben uns für unseren großen Aufwand nicht belohnt. In der zweiten Hälfte waren wir deutlich überlegen, hatten mehr Ballbesitz und haben uns viele Torchancen herausgespielt", sagte Müller.

Landesliga Nordwest, Männer

TG Höchberg - FC Lichtenfels 1:1

Die Gäste waren auch besser ins Spiel gekommen. In der elften Minute zeigte der Referee nach einem Foul an dem durchbrechenden Christopher Schaller auf den Punkt. Doch Maximilian Pfadenhauer scheiterte an TGH-Torwart Dominik Daxhammer. Müller bemerkte, dass auch die Würzburger Vorortler mehrere gute Gelegenheiten hatten. So verwertete TGH-Spieler Jeffrey Karl eine Flanke von links mit dem Kopf zum 1:0 (23.). In der Folge vergab Schaller die beste Möglichkeit zum Ausgleich mit einem Volleyschuss an die Latte.

So musste letztlich ein weiterer Strafstoß für das 1:1 herhalten. Diesmal war es Lukas Dietz, der von Felix Thiele am Torschuss gehindert worden war (81.). Weil er letzter Mann war, sah Thiele die Rote Karte. Lukasz Jankowiak verwandelte den Elfmeter.

"Zu Hause ist man mit einem solchen Ergebnis natürlich nie so ganz zufrieden, zumal wir noch zwei oder drei richtig gute Chancen ausgelassen haben", sagte Höchbergs Trainer Thomas Kaiser: "Aber wenn man die Vereinsbrille abnimmt, muss man einräumen, dass sich die Lichtenfelser das Remis auf jeden Fall verdient haben."

Müller fand, dass es ein abwechslungsreiches Spiel gewesen sei. "Mit dem einen Punkt müssen wir ein Stück weit leben."

Die Statistik

TG Höchberg: Daxhammer - Lehner, Riebe, Thiele, Hansel, Glücker (46. Bolg), Hippacher, Karl, Schug, Bretorius, Schmitt (80. Ljajic) / FC Lichtenfels: Michel - Mohr (70. Schardt), Dietz, Funk, Wige, Scholz, Schaller, Ljevsic, L. Jankowiak, Zollnhofer, Pfadenhauer (79. Schunke) / Schiedsrichter: Holger Hofmann (Langenfeld) / Zuschauer: 100 / Tore: 1:0 Jeffrey Karl (23.), 1:1 Lukasz Jankowiak (82., Foulelfmeter) / Rote Karte: Felix Thiele (81., Notbremse, TGH) / Bes. Vorkommnis: TGH-Torwart Daxhammer hält einen von Zollnhofer getretenen Foulelfmeter (11.)