Mit dem fünften Sieg in Folge haben die Ebensfelder Landesliga-Fußballer am Samstag die letzten Zweifel an der Teilnahme der Abstiegsrelegation ausgeräumt. Mit dem 5:0-Kantersieg über den VfL Frohnlach II hat das Team von Trainer Klaus Gunreben nun elf Punkte Vorsprung vor dem ersten Abstiegsplatz, den die Bayernliga-Reserve aus dem Nachbarlandkreis einnimmt. Der direkte Ligaverbleib ist allerdings nur noch theoretisch möglich.


Gunreben zollt seinem Team Respekt

Gästetrainer Oliver Müller, der im nächsten Jahr die erste Frohnlacher Mannschaft übernimmt, sah einen "verdienten Ebensfelder Sieg". "Wir haben uns viel für das Spiel vorgenommen gehabt, konnten es aber nicht auf dem Platz umsetzen", sagte der Trainer der Reserve, die der VfL für die nächste Saison aus dem Spielbetrieb nimmt.