Im Kampf um Platz 1 und 2 marschiert das Toptrio in der Fußball-Kreisliga Kronach im Gleichschritt. Spitzenreiter ASV Kleintettau kanzelte den FC Mitwitz II mit 7:0 ab. Der mit drei Punkten Abstand folgende TSV Marktzeuln schickte den FC Kronach mit 6:2 nach Hause. Und der Dritte FC Burgkunstadt, der noch geringe Chancen auf Rang 2 hat, fertigte den FC Stockheim mit 5:0 ab.

FC Marktgraitz -
SC Jura Arnstein 2:1
Die Arnsteiner gingen mit ihrem ersten Angriff durch Hopfenmüller in Führung (2.), als die FCM-Abwehr den Ball nicht wegbrachte. Im Anschluss kamen die "Graatzer" besser ins Spiel, Welsch vergab jedoch zwei Großchancen. Nach einem Eckball von Jannes Partheymüller kam Tim Hügerich frei im Strafraum zum Schuss und erzielte das 1:1 (24.). Bis zur Pause ließen Schlaf und Welsch gute Möglichkeiten für die Heimelf liegen.
Direkt nach dem Seitenwechsel vergaben die Gäste den möglichen Führungstreffer durch Freitag, der völlig frei an FCM-Torwart D. Lauterbach scheiterte. Die Chancenverwertung ließ auf beiden Seiten weiter zu wünschen übrig. Eine Standardsituation brachte die Entscheidung. Einen Eckball von Jannes Partheymüller köpfte Schlaf zum 2:1 ein (59.). In der hitzigen Schlussphase kassierte Hopfenmüller nach Ballwegschlagen und Meckern noch die Ampelkarte.
TSV Marktzeuln -
FC Kronach 6:2

Bereits nach acht Minuten lagen die Hausherren durch zwei Treffer von A. Kremer mit 2:0 in Führung. Dem ersten Treffer per Elfmeter war ein Foul an L. Heppner vorausgegangen. Die Gäste, die sich auf die Defensive beschränken mussten, besaßen zwei Chancen (12., 29.), ehe ein langer Ball von J. Rauch L. Heppner fand, der zum 3:0 einschob. Die Hausherren vergaben hochkarätige Chancen, ehe in der 56. Minute A. Kremer mit seinem dritten Treffer auf 4:0 erhöhte. Nur zwei Minuten später ließ TSV-Kapitän D. Jahn das 5:0 folgen. Wiederum nur zwei Minuten später traf FC-Torjäger L. Kraus per Drehschuss aus 16 Metern zum 1:5 aus Gästesicht, ehe Beierwaltes per Handelfmeter das 2:5 folgen ließ (73.). Den Schlusspunkt setzte A. Kremer, der einen erneut an L. Heppner verursachten Foulelfmeter zum 6:2 nutzte (79.). DZ

FC Burgkunstadt -
FC Stockheim 5:0

Beide Teams lieferten sich zunächst einen offenen Schlagabtausch. Die Burgkunstadter hatten ihre erste Chance nach einer Viertelstunde durch Portner. Es dauerte bis zur 43. Minute, bis Franke das 1:0 erzielte. Damit schien der Knoten geplatzt zu sein, denn nur zwei Minuten später war es wieder Franke, der auf 2:0 erhöhte. Nachdem Bergmann nach dem Seitenwechsel auch noch direkt das 3:0 nachlegte (48.), gaben sich die Stockheimer geschlagen. Da passte die Gelb-Rote Karte für Fischer ins Bild (63.). Gegen dezimierte Gäste legte Geldner das 4:0 nach (74.). Nachdem Burgkunstadts Bergmann ebenfalls mit der Ampelkarte raus musste (77.), kamen die Gäste noch einmal vors FCB-Tor. Einen Freistoß wehrte FCB-Torwart Hofmann jedoch ab. Per Foulelfmeter in der letzten Minute markierte Hiller das 5:0. tadü

SG Roth-Main -
SV Wolfers-/Neuengrün 1:6
Baderschneider erzielte in der 15. Minute nach Doppelpass mit Schmidt das Führungstor für die Gäste. Nur zwei Minuten später schoss SG-Torwart Kleuderlein Baderschneider an, von dem der Ball ins Tor prallte. Einen Fehlpass bein Anstoß nutzten die Gäste eiskalt zum 0:3 durch Bilek. In der 22. Minute gelang Bornschlegel nach einem Freistoß von Vonbrunn per Kopf der Ehrentreffer. Erneut Bilek nutzte vor der Pause einen Fehler der SG zum 1:4. Durch einen Doppelschlag von A. Schuberth per Freistoß und Schmidt per Kopf nach einem Freistoß von De Jesus Sabino Mitte der zweiten Halbzeit stellten die Gäste das Endergebnis her. mapo

DJK-SV Neufang -
SCW Obermain 2:6
In einem offensiv geprägten Spiel vergaben beide Teams zu Beginn Chancen. Nach einer Ecke köpfte DJK-Abwehrchef Wunder zum 1:0 ein. Der Gast schlug jedoch postwendend zurück, als Friedlein aus 16 Metern das Leder volley unter die Latte knallte. Nachdem der SCW einen Elfer vergeben hatte, sorgte Pitterich per Kopf für die Gästeführung. In Hälfte 2 erhöhte der agile Al Lami sofort auf 3:1. Durch einen Doppelschlag durch Püls und Al Lami in der 60. Minute erhöhte der Gast auf 5:1. Von Neufang kam fast nichts mehr. Förtschbeck verkürzte zwar, doch Halbhuber antwortete schnell mit dem 2:6.