Am vergangenen Montagmorgen (31.01.2022) kam es im Landkreis auf der Kreisstraße LIF 14 bei Gärtenroth zu einem Lkw-Unfall. Wie die Polizeiinspektion Lichtenfels mitteilt, wurde der Fahrer des Transportes durch einen entgegenkommenden Unbekannten von der Straße gedrängt.

Dieser musste dem Fahrzeug umgehend ausweichen. Schnee und Glätte sorgten kurz darauf dafür, dass dieser sein Fahrzeug nicht mehr unter Kontrolle bringen konnte.

Lkw-Unfall bei Gärtenroth: Lkw wurde mit Kran geborgen 

Der Lkw krachte in einen Wasserdurchlauf, wodurch die Zugmaschine des Fahrzeuges schwer beschädigt wurde und dort stecken blieb. Da bei dem Unfall Öl aus dem Wagen austrat, mussten umgehend Kräfte der Feuerwehr anrücken. Diese sorgten für das Abschleppen des Lkw, der mit einem Kran geborgen werden musste. Der Sachschaden beläuft sich derweil aktuell auf circa 100.000 Euro. Hinweise zum Unfallhergang bittet die Polizei Lichtenfels unter der Nummer 09571/9520-0 zu melden.