Wie die Polizei berichtet, teilte am Sonntag, gegen 2.00 Uhr, ein Anwohner der Schneyer Straße in Michelau mit, dass soeben zwei seltsame männliche Gestalten im Innenhof des Anwesens bei den dort abgestellten Fahrrädern gewesen wären.

Die beiden "Gestalten" konnten dann von einer Polizeistreife auf dem Weg zwischen Michelau und Schney angetroffen werden. Der 28-jährige Lichtenfelser ist polizeilich bestens bekannt, sein 23-jähriger Begleiter, ebenfalls ein Lichtenfelser, war erheblich alkoholisiert, eine Kontrolle ergab einen Alkoholwert von 1,94 Promille. Die beiden führten ein schwarz-rotes Fahrrad der Marke Winora, Domingo de Luxe, mit sich. Da sie über die Herkunft des Rades keine glaubhaften Angaben machen konnten, wurde das Rad bis zur Abklärung des Eigentums sichergestellt.

Bei der Kontrolle beschimpfte der jüngere der beiden die Polizeibeamten als Faschisten und stellte sich vor den Streifenwagen und zeigte und rief eine verbotene nationalsozialistische Grußformel. Der junge Mann steigerte sich in seinen Parolen, die er wiedergab, sodass in Gewahrsam genommen werden musste. Da bei der Alkoholisierung mit weiteren Straftaten zu rechnen war, wurde er mit richterlicher Genehmigung bis zum Sonntagmittag in der Zelle ausgenüchtert. Den jungen Mann erwarten nun einige Anzeigen.