Der TSV Neudrossenfeld bleibt in der Landesliga Nordost nach der Winterpause unbesiegt, ließ aber nach zuvor vier Siegen in Folge erstmals im aktuellen Kalenderjahr Punkte liegen. Im Heimspiel trennten sich die nur phasenweise überzeugenden Neudrossenfelder (3. Platz) vom abstiegsgefährdeten Baiersdorfer SV (14.) mit einem 1:1-Unentschieden.


Landesliga Nordost

TSV Neudrossenfeld - Baiersdorfer SV 1:1

Ein Spiel mit zwei verschiedenen Halbzeiten sahen die 150 Zuschauer am Neudrossenfelder Weinberg. Gehörte die erste Halbzeit noch klar den Hausherren, waren diese im zweiten Durchgang nicht wieder zu erkennen. Allerdings hätte die Partie nach 45 Minuten zugunsten der Heimelf entschieden sein müssen. Doch der TSV vergab selbst klare Möglichkeiten fast schon kläglich. So fiel in der ersten Halbzeit nur ein Treffer: Stefan Kolb traf mit einem sehenswert verwandelten direkten Freistoß.

Von den Gästen aus Baiersdorf kam vor dem Seitenwechsel wenig. Viele Bälle wurden ungenau gespielt, was Gästetrainer Thomas Luckner auch immer wieder lautstark monierte.


TSV zieht sich zurück

Nach dem Seitenwechsel ein komplett anderes Bild: Die Neudrossenfelder zogen sich zurück und reagierten nur noch, anstatt weiter das Tempo vorzugeben. Das nutzten die Mittelfranken, um die Spielkontrolle immer mehr an sich zu reißen. Von Minute zu Minute übte Baiersdorf mehr Druck auf das Neudrossenfelder Tor aus. Die Heimelf konnte kaum mehr für Entlastung sorgen.

So war der Ausgleichstreffer nur eine Frage der Zeit: Timo Noppenberger hob den Ball eine Viertelstunde vor dem Schlusspfiff zum verdienten 1:1-Ausgleich ins obere Eck des TSV-Tores. Erst jetzt wachten die Neudrossenfelder wieder auf und legten den Vorwärtsgang ein. Die beste Gelegenheit auf den Siegtreffer vergab Daniel Gareis fünf Minuten vor dem Ende - so blieb es beim 1:1. Einen negativen Höhepunkt hatte der gebrauchte Tag für die Neudrossenfelder aber noch: Nach Spielschluss ließ sich TSV-Torschütze Kolb zu einer Tätlichkeit hinreißen und sah dafür die Rote Karte. Der Stürmer wird der Mannschaft von Trainer Werner Thomas wohl für einige Wochen fehlen.

TSV Neudrossenfeld: Grüner - Gareis, Hahn, Taubenreuther, Kolb, Hoffmann (82. Sahr), Pötzinger, Bargenda (82. Ziegler), Hacker (77. Löhrlein), Engelbrecht, Podgur.
Baiersdorfer SV: Teuber - Hasaj, Karsak, Noppenberger (85. Wondra), Schmitt, Hoffmann (63. Kraus), N. Schwab, Kundt (72. Zessinger), Lee, Lehmann, F. Schwab.

Schiedsricher: Haase (ASV Burglengenfeld). - Zuschauer: 150. - Rote Karte: Kolb (TSV/90. - Tätlichkeit). - Tore: 1:0 Kolb (10.), 1:1 Noppenberger (75.). ts