Danach kämpfte er sich ins Match zurück und siegte glücklich, aber verdient in der Verlängerung des Entscheidungssatzes. Wie David Lenc zeigte auch Mario Puzik wohl sein bestes Saisonspiel in der Begegnung mit Jiri Provaznik, dem er in drei Sätzen keine Siegchance ließ. Damit führten die Rugendorfer mit 5:4.


Schirner revanchiert sich

Im Duell der beiden Spitzenspieler zwischen Stefan Schirner und Karel Komenda revanchierte sich das Rugendorfer Urgestein für die Vorrundenniederlage und entschied den "Fünften" knapp für sich. Ivan Zavodsky unterlag anschließend deutlich - wenn auch teils mit engen Satzverlusten - mit 0:3 gegen Jan Zak. Nachdem auch Daniel Hoffmann gegen Roman Vavrinek nach vier Sätzen verloren hatte, stand es plötzlich 6:6.