Einen herben Rückschlag erlebte der ATS Kulmbach im Kampf um die Topplätze in der Bezirksliga. Gegen die SpVgg Oberkotzau setzte es mit 0:2 (0:1) überraschend die erste Heimniederlage der Saison.


Bezirksliga Oberfranken Ost

ATS Kulmbach - SpVgg Oberkotzau 0:2

Gerade einmal fünf Minuten waren gespielt, als Gästeakteur Ilja Burlaku mit einer schweren Knöchelverletzung ins Klinikum gebracht werden musste. Vorausgegangen war ein Zweikampf mit ATS-Spieler Izzet Naczak, der seinen Kontrahenten unglücklich am Fuß traf.

Der nächste Aufreger dann nach 17 Minuten: Semih Sener stoppte seinen Gegenspieler mit unfairen Mitteln. Der Schiedsrichter wertete die Aktion als Notbremse und stellte den Kulmbacher mit der Roten Karte vom Platz. Den fälligen Freistoß setzte Rico Raithel knapp am ATS-Gehäuse vorbei.
Trotz Unterzahl riss die Heimelf das Spiel über weite Strecken der ersten Hälfte an sich. Doch den ersten Treffer erzielten die Oberkotzauer: Nazak brachte Raithel im Strafraum zu Fall, Cosmin Ichim verwandelte den fälligen Elfmeter zur Oberkotzauer Führung.

Die Kulmbacher zeigten sich unbeeindruckt und verpassten nur knapp den Ausgleich. Naczak brachte den Ball per Kopf gefährlich aufs Tor, doch Gästekeeper Jiri Bertelmann parierte glänzend. ATS-Torwart Patrick Pohl tat es ihm gleich und bewahrte den ATS in der Nachspielzeit der ersten Hälfte mit seiner Rettungstat vor einem höheren Rückstand.

In der zweiten Hälfte blieben die Kulmbacher das aktivere Team, agierten aber oft zu umständlich. Es fehlte die Durchschlagskraft. So folgte die nächste ATS-Chance erst in der 60 durch einen Konradi-Freistoß. Die besseren Möglichkeiten hatten die Gäste. Cedric Wagner scheiterte zweimal aus aussichtsreicher Position am starken Pohl. In der Schlussphase gab es die größte Ausgleichschance: Nach einer Ecke verpassten zwei Kulmbacher den Ball.

Da der ATS nun alles nach vorne warf, boten sich den Gästen Kontermöglichkeiten. Nachdem Pohl gegen Wagner und Alexander Lawall noch klären konnte, war er in der Nachspielzeit machtlos. Lawall überwand nach einem langen Ball den aufgerückten Kulmbacher Torwart und schob zum 2:0 für die Gäste ein.

ATS Kulmbach: Pohl - Nacak (46. Aiblinger), Sesselmann, Tonka, Sener, Horn (80. Bär), Buchta, Schatz, Werther, Gashi (60. Topal), Konradi
Schiedsrichter: Engelhaupt (Bamberg). - Zuschauer: 70. - Rot: Sener (17./Kulmbach). - Tore: 0:1 Ichim (30. - Foulelfmeter), 0:2 Lawall (90.+3) tg