Mit einem klaren 8:1-Sieg gegen den Tabellenletzten TSC Mainleus wahrten die Damen des TSV Melkendorf ihre weiße Weste in der Bezirksklasse. Die Melkendorfer Herren mussten in der Bezirksklasse ihre erste Niederlage hinnehmen. Sie verloren das am 10. Juni beim Stand von 4:4 abgebrochene - Starkregen hatte das entscheidende Doppel verhindert - und nun fortgesetzte Spiel gegen den gegen den SV Heinersreuth mit 4:5.

Beim ungeschlagenen Bezirksklassen-Tabellenführer der Damen 40, dem TSV Kirchehrenbach, zogen sich die Melkendorferinnen achtbar aus der Affäre, verloren aber mit 3:6.


Damen Bezirksklasse 1

TSV Melkendorf -
TSC Mainleus 8:1

Zwei von sechs Einzelspielen fanden die Gewinnerin erst im Match-Tiebreak. Paula Isert und Marie Pringal punkteten hier für den TSV. Weitere Zähler zum 5:1-Vorsprung der Gastgeberinnen holten Eva Völkl, Katharina Kirsch und Juniorin Emma Küfner. Obwohl der Gesamtsieg schon feststand, gab sich der Meister in den Doppeln keine Blöße.

Ergebnisse: Völkl - J. Wich 6:1, 6:0; Hoffmann - A. Wich 1:6, 1:6; Isert - Pöpperl 2:6, 7:6, 10:8; Kirsch - L. Dewanger 6:1, 6:3; Pringal - A. Dewanger 6:0, 4:6, 10:7; Küfner - Fleischmann 6:2, 6:3; Völkl/Kirsch - J. Wich/ A. Wich 6:1, 6:1; Hoffmann/Pringal - L. Dewanger/A. Dewanger 6:1, 6:3; Isert/Küfner - Fleischmann/Ramming 6:0, 6:1.


Herren Bezirksklasse 1

TSV Melkendorf -
SV Heinersreuth 4:5

Als das entscheidende Doppel am 10. Juni unterbrochenen werden musste, lagen die Gäste 6:4, 2:1 in Führung. Die Melkendorfer Brüder Andreas und Michael Küfner konnten bei der Wiederaufnahme der Partie keine Wende mehr herbeiführen und unterlagen im zweiten Satz mit 5:7. Damit haben sich die Chancen des TSV auf die Meisterschaft auf ein Minimum verringert.

Ergebnisse: T. Küfner - Hofmann 6:2, 7:6; Pongratz - Huttinger 6:2, 6:0; A. Küfner - Edling 3:6, 6:3, 4:10; Jahreis - Häußinger 3:6, 1:6; L. Küfner - Pensel 7:5, 2:6, 9:11; Stenglein - Jahn 6:4, 4:6, 8:10; T. Küfner/L. Küfner - Huttinger/Edling 4:6, 7:6, 11:9; A. Küfner/M. Küfner - Hofmann/Häußinger 4:6, 5:7; Pongratz/Stenglein - Pensel/ Jahn 6:2, 6:1.


Damen 40 Bezirksklasse 1

TSV Kirchehrenbach -
TSV Melkendorf 6:3

Die Einzelrunde endete 3:3. Die Gästepunkte holten Gerlinde Mahr-Schwender, Ute Schuberth und Elisabeth Eggersdorfer. In den Doppeln boten die Melkendorferinnen erneut starke Vorstellungen, mussten sich aber in allen drei Partien geschlagen geben.

Ergebnisse: Liebscher - Küfner 6:3, 6:0; I. Weiß - Mahr-Schwender 1:6, 6:7; Kirchner-Postler - Schuberth 3:6, 2:6; S. Weiß - Hager 6:4, 7:6; Bail - Eggersdorfer 2:6, 2:6; Goth - Kesselbaur 6:4, 6:3; Liebscher/S. Weiß - Küfner/Hager 7:5, 3:6, 10:5; I. Weiß/Keiner - Schuberth/Eggersdorfer 6:3, 6:3; Kirchner-Postler/Groth - Mahr-Schwender /Kesselbaur 7:5, 7:5.


Damen 50 Bezirksklasse 1

TSV Melkendorf -
TC Arzberg 3:3

Der TSV erkämpfte sich ein Unentschieden. Nach einem 2:2 nach den Einzeln gerieten die Melkendorferinnen durch eine Niederlage im ersten Doppel in Rückstand. Doch Christine Punke/Waltraut Seyferth sicherten mit einem 11:9 im Match-Tiebreak das Remis.

Ergebnisse: Kintzel - Greger 0:6, 1:6; Punke - Purucker 6:3, 7:5; Seyferth - Krause 6:4, 6:3; Geyer - Schröpf 2:6, 2:6; Kintzel/Geyer - Greger/Krause 2:6, 3:6; Punke/Seyferth - Purucker/Schröpf 6:2, 5:7, 11:9.


Herren 60 Bezirksklasse 1

TC Grün-Weiß Bayreuth -
TSV Melkendorf 5:1

Mit einer zu hoch ausgefallenen Niederlage beim Tabellenzweiten beendete Melkendorf seine durchwachsene Saison. Vor allem Horst Lindner im Einzel und Werner Kintzel/Rüdiger Schoberth im Doppel verpassten nur knapp einen Sieg. Den Ehrenpunkt holte der TSV durch Aufgabe des Gegners.

Ergebnisse: Bayerlein - Hohberger 6:2, 6:1; Bauer - Lindner 6:4, 7:6; Wiedemann - Kintzel 6:0, 6:2; Greiner - Schoberth 6:3, 6:3; Bayerlein/Bauer - Hohberger/Lindner (Aufgabe Bayreuth). Wiedemann/Greiner - Kintzel/Schoberth 7:6, 6:7, 10:8. hpk