Ein blauer Ford Ka, besetzt mit einer jungen Frau aus Plauen, befuhr die A70 in Richtung Bamberg. Ein nachfolgender Fahrer eines schwarzen Skoda mit Nürnberger Zulassung wollte den Ford überholen und fuhr deshalb auf dem linken Fahrstreifen. Während des Überholvorganges näherte sich von hinten ein weißer Personenwagen mit hoher Geschwindigkeit. Es handelte sich um einen weißen Mercedes, von dem lediglich das Teilkennzeichen MEI - abgelesen werden konnte.
Da der Skoda-Fahrer Angst hatte, der von hinten kommende Mercedes würde aufgrund der hohen Geschweindigkeit in sein Heck krachen, scherte er unmittelbar vor dem Ford Ka wieder nach rechts ein, musste daraufhin allerdings wegen eines auf der rechten Spur befindlichen Lastwagens stark bremsen. Die junge Fahrerin des Ford Ka konnte nicht mehr bremsen und krachte in das Heck des Skoda.

21 000 Euro Schaden


Bei dem Verkehrsunfall wurden drei Personen leicht verletzt. Eine der drei Personen wurde zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 21 000 Euro.
Die A70 in Fahrtrichtung Bamberg war für die Dauer der Bergung und Unfallaufnahme etwa eineinhalb Stunden lang komplett gesperrt. Zeugen, die Hinweise zum Unfallhergang oder dem flüchtigen weißen Mercedes machen können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Bayreuth unter Telefonnummer 0921/5062330 zu melden.