Einstimmig haben die Mitglieder des Zweckverbands Klinikum Kulmbach am Freitag den Wirtschaftsplan 2016 verabschiedet. 12,7 Millionen Euro sind heuer an Investitionen eingeplant, dabei wird der Neubau der Parkgarage allein 5,5 Millionen Euro verschlingen. Das Haushaltsvolumen beträgt insgesamt rund 136 Millionen Euro.
Der Erfolgsplan schließt in Erträgen und Aufwendungen mit 123 Millionen Euro ab. Laut Verbandsvorsitzendem Landrat Klaus Peter Söllner sei damit der Höchststand noch nicht erreicht: "Die Summe des Wirtschaftsplans wird in den nächsten Jahren noch größer sein."

Söllner bgründete die späte Verabschiedung damit, dass die Entgeltverhandlungen erst Anfang Juli durchgeführt worden seien.