Mit seinem "Gewaaf" und "Derblecken sorgte Goletz für einen besonderen Höhepunkt.
Siggi Michl machte mit seinem fränkischen Liebeslied "Ach Bärbela ich moch Dich fei" deutlich, dass die Franken wortkarg sind, wenn es um Gefühle geht. Charlie Reinhard war als "Reinhard May von Thüringen" zu hören.
Ein Höhepunkt war der Auftritt der "Brauhausmusi" aus Regnitzlosau in fränkischer Mundart, die ihr Programm nach dem Motto "Gered und Gsunga" gestaltete. Die "Brauhausmusi" hatte sogar ihren Fanclub mitgebracht .


Die "Prost"-Musikanten

Die "Prost"-Musikanten ließen noch das Lied der Franken zum Mitsingen anklingen. Am Ende trafen sich alle Mitwirkenden auf der Bühne, und mit einem Glockenläuten wurde das Klosterspitzen-Festival beendet.