Die Anzahl der im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion stehenden Todesfälle im Landkreis Kulmbach ist um zwei auf 111 gestiegen. Am Freitag wurden zudem zwölf weitere positive Coronavirus-Fälle bestätigt.

Inzidenzwert bei 132,74

Von den aktuell 214 Corona-Fällen fallen 95 in die letzten sieben Tage. Der aktuelle Inzidenzwert pro 100 000 Einwohner für den Landkreis Kulmbach beträgt damit 132,74.

Aufgrund der noch immer über 100 liegenden Inzidenz im Landkreis Kulmbach sind die Voraussetzungen nach der aktuellen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung für Präsenz- beziehungsweise Wechselunterricht an Schulen, mit Ausnahme der Abschlussklassen der weiterführenden Schulen sowie der vierten Klassen der Grundschulen und der Q11 an den Gymnasien, weiterhin nicht gegeben.

Notbetreuung in Kita geht weiter

Gleiches gilt für den Normalbetrieb von Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen. In der kommenden Woche kann in den betreffenden Einrichtungen daher weiterhin nur eine Notbetreuung stattfinden.

In Quarantäne befinden sich momentan 597 Bürger des Landkreis Kulmbach. Das Klinikum Kulmbach meldet 20 Infizierte in stationären Behandlung, neun davon intensiv.

Jeder Dritte einmal geimpft

Die Impfquoten liegen bei 33,34 Prozent bei den Erst- und 10.56 Prozent bei den Zweitimpfungen. In den Teststrecken der Kulmbacher Abstrichstelle sind am Freitag 242 weitere Testungen durchgeführt worden.