Pünktlich zum Ende der Osterferien rollt der Verkehr wieder rund um den Zentralparkplatz. Wie die Stadt Kulmbach mitteilt, werden die Sperrungen der Sutte und der Buchbindergasse am Samstag wieder aufgehoben. "Beide Straßen sind ab Samstagvormittag, 7. April, wieder voll befahrbar", so Stadtsprecherin Ulrike Michael, "die Stadt Kulmbach dankt allen Verkehrsteilnehmern für ihr Verständnis und ihre Geduld."


Neue Busspur betoniert

Die Bauarbeiten, derentwegen die Vollsperrungen notwendig waren, sind abgeschlossen. Michael: "So konnte an der Sutte die Asphaltschicht am großen Kreisverkehr noch am Freitag aufgebracht werden. Zugleich wurde die neue Busspur an der Stadthalle betoniert."

Parallel dazu, so die Sprecherin der Stadt weiter, seien bei den beiden Hauptzugängen zum Bierfest an der Ecke Sutte/Webergasse und an der Ecke Grabenstraße/Buchbindergasse die sechs Sicherheitspoller in die zwei Meter tiefen Fundamente versenkt worden. "Auch hier ist das Befahren wieder möglich."


Schutz gegen Anschläge

Die Poller dienen dazu, den Zentralparkplatz bei Veranstaltungen abzusperren. Damit soll das Gelände gegen terroristische Anschläge - zum Beispiel durch große Lastwagen - gesichert werden. Die Poller sind hydraulisch bedienbar - sie stellen also keine Behinderung im normalen Straßenverkehr dar.

Für die restlichen Arbeiten am Zentralparkplatz und in der Tiefgarage stehen nun noch zwei Monate zur Verfügung. Am 8. Juni, so hat die Stadt angekündigt, soll das Gelände an die Brauerei übergeben werden. Dann hat man sieben Wochen Zeit, um den neuen Bierstadel aufzubauen.